Wer bin ich?

Ich bin ein junger leidenschaftlicher Hobbyfotograf aus dem Zürcher Oberland. Bei jedem Shooting, bei jedem Bild habe ich den Ehrgeiz das Beste daraus zu machen. Wenn das Bild nicht so ist wie ich es mir vorstelle, versuche ich es erneut.

Am reizvollsten finde ich die Nachtfotografie. Ob Portrait, Sternenhimmel oder Bokeh, in der Nacht ist die Fotografie so viel spannender. Aber auch andere Bereiche wie Architektur-, Sport- und Konzertfotografie interessieren mich sehr.

BLOG

Architekturfotos Flughafen Zürich

Diese komplexe kreative Architektur des Flughafen Zürichs hat mich an diesem Tag angesprochen und inspiriert. Diese Tiefe und die vielen Layer sind so speziell, dass es wirklich ein Traum ist, Kompositionen für ein Foto zu finden. Ich finde auch die Farben passen perfekt zu der Stimmung.

Architekturfotos Opernhaus Zürich

Bei einer spontanen Foto-Tour mit Mirko Reichlin durch Zürich hatten wir das Glück, einen mega dramatischen Himmel zu bekommen. Das Opernhaus Zürich ist architektonisch echt eine Augenweide und die Farben komplementieren sich perfekt mit der Lichtstimmung. Beim ersten Bild musste ich mit Photoshop leider einen Mülleimer entfernen. Das zweite Bild ist für mich aufgrund der zwei so gerade stehenden Personen perfekt. Sie imitieren quasi die Geradheit und Stabilität des Opernhauses.

Kurztrip nach Köln

Bei einem Wochenendtrip nach Norf hatte ich einen Tag Zeit, um Köln ein wenig kennenzulernen. Das Wetter war zwar nicht sehr kuschelig, dafür hat es mir umso dramatischere Bilder beschert. Die Kranenhäuser finde ich sehr interessant. Sie stechen so sehr raus, und dies in einem guten Sinne. Sie passen genau zu den anderen Hafenkranen, die die Schiffe beladen. Auch der Kölner Dom ist wirklich beeindrucken. In der Nachbearbeitung habe ich mal etwas neues versucht. Die RGB-Kurven sind ein starkes aber sehr sensibles Tool und nicht einfach anzuwenden. In diesem Falle finde ich ist es mir aber gut gelungen.

Landschaftsfotos Seebodenalp Rigi

Zwischen Eisregen und Sturmwind sind wir diese 700 Höhenmeter von der Seebodenalp auf die Rigi Kulm gewandert. Komplett nass von Schweiss und Regen sind wir oben angekommen. Wir hatten die ganze Aussicht für uns alleine, es war wirklich eine spezielle Belohnung. Auf dem nach unten Weg hat es getrocknet und wir konnten eine Grillpause in der hälfte des Weges einlegen. Von dort aus konnte ich diese genialen Sonnenstrahlen im Sonnenuntergang festhalten. Einfach ein super Wochenende mit den besten Freunden.

Landschaftsfotos Schnebelhorn

Bei diesen Fotos habe ich das erste mal Dodge&Burn in der Nachbearbeitung verwendet. Man kann wirklich viel aus den Lichtstimmungen rausholen und den Blick des Betrachters an die gewünschte Stelle lenken. Die Wanderung war etwas anstrengend aber die vielen kleinen Wolken haben schöne Sonnenflecken gezaubert.

Landschaftsfotos Hörnli

Auf einer kleinen Sonntags-Winterwanderung hatte ich das Gück von Nebel und Sonnenuntergang. Dies hat zu genialen Berglayer-Fotos geführt. Sehr wahrscheinlich die schönste Aussicht auf meine Heimat, die ich je hatte.

Sonnenstrahlen im Nebel

Schon vor knapp zwei Jahren habe ich versucht zur richtigen Zeit, mit dem richtigen Equipment, am richtigen Ort zu sein, um solch eine Stimmung einzufangen. Endlich hatte ich einen Glücksmoment. In der Mittagspause am ersten Arbeitstag im 2020 hat alles gepasst und ich bin spontan ins nah gelegene Moor gelaufen. Die Füsse wurden durchnässt aber das hat sich definitiv gelohnt.

Mothership Caldonia Abschiedskonzert

Für die Band Mothership Caldonia durfte ich ein Konzert ihrer Abschlusstournee fotografieren. Die Lichtverhältnisse waren echt herausfordernd und meine Kamera  wurde am Limit betrieben, trotzdem bin ich sehr zufrieden mit dem Resultat. Ich konnte meinen Stil gut umsetzen.